Zahnstein bei Hund und Katze

80% aller Hunde und Katzen ab 3 Jahren leiden unter Zahnstein, Zahnschmelzdefekten und Zahnfleischentzündungen. Fütterungsfaktoren, Erbanlagen sowie die Zahnhygiene spielen bei der Entstehung von Zahnproblemen eine große Rolle.

Warum muss starker Zahnstein entfernt werden?

Zahnstein besteht bei Hund und Katze fast vollständig aus Bakterienplaques, zusammen mit Mineralien. Unter diesen braun-grauen Auflagerungen können Zahnschmelz und Zahnwurzeln und der Zahnhalteapparat angegriffen werden. Das umgebene Zahnfleisch entzündet sich oft oder zieht sich zurück, eine Parodontose= Zahnfleischschwund entsteht . Dieser Prozess ist sehr schmerzhaft!

Weiteres über die Symptome, die Diagnostik und die Behandlung finden sie unter Zahnbehandlung und -sanierung.