Ultraschalluntersuchung

Bauch- und Herzultraschall

In unserer Praxis haben wir ein hochauflösendes Ultraschallgerät. Damit können wir sowohl Untersuchungen der Bauchorgane als auch des Herzens durchführen. Für eine Ultraschalluntersuchung wird Ihr Tier am Bauch bzw. im Bereich des Herzens rasiert. Danach wird Ultraschallgel aufgetragen und die Untersuchung durchgeführt. Das Tier liegt dabei auf einem weichen Polster. Eine Narkose ist normalerweise nicht notwendig.

Vorteile der Ultraschalluntersuchungen für Hund, Katze, Kaninchen, Meerschweinchen

Im Gegensatz zu Röntgenuntersuchung können mit der Ultraschalluntersuchung nicht nur Lage und Größe eines Organs, sondern auch Aufbau und Durchblutung dargestellt werden. Bereits kleine Veränderungen im Organaufbau können so entdeckt werden. Wir können praktisch in das Organ hineinschauen. Da Flüssigkeiten im Ultraschall sehr gut sichtbar sind, eignet sich diese Untersuchung auch zur Untersuchung des Herzens, der Blase oder bei Flüssigkeitsergüssen in Brust-oder Bauchhöhle.

Behandlung nach dem Ultraschall

Durch den Ultraschall bekommen wir schnell und detailliert Informationen über den Zustand und Aufbau der inneren Organe ihres Lieblings. Zur Überprüfung der Organfunktion sind häufig ergänzend noch eine Blutuntersuchung nötig. Nach der Untersuchung besprechen wir die Befunde mit Ihnen. Sollten Organveränderungen festgestellt worden sein, so wird die entsprechende Behandlung eingeleitet.
Außer bei lebensbedrohlichen Situationen können Sie anschließend Ihr Tier wieder mit nach Hause nehmen.

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis, wir beraten Sie gerne!