Krankheiten der inneren Organe

Bei unseren Haustieren gibt es zahlreiche Erkrankungen der inneren Organe. So sind Erkrankungen von Herz, Lunge, Niere, Leber oder des Magen-Darm-Traktes relativ häufig. Aber auch andere Organe wie z.B. Schilddrüse, Nebenniere oder Bauchspeicheldrüse können erkranken.

Regelmäßige Untersuchungen

Die Symptome beginnen schleichend. Anzeichen für eine Erkrankung innerer Organe können sein: vermehrter Durst, vermehrter Urinabsatz, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, Appetitlosigkeit, Verhaltensauffälligkeiten, Hecheln und vieles mehr. Leider erkennen Sie als Besitzer die Symptome oft erst spät. Daher empfehlen wir regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen in unserer Praxis.

Untersuchungsmöglichkeiten

Neben der klinischen Allgemeinuntersuchung ist oft eine Blutuntersuchung, ein Röntgenbild oder ein Ultraschall sinnvoll.
In Kombination geben diese Untersuchungen Aufschluss über Organgröße, Organbeschaffenheit und Organfunktion. So ist es möglich, eine genaue Diagnose zu stellen.
Nach Diagnosestellung beraten wir Sie gerne über geeignete und individuelle Therapiemöglichen, um für Sie und Ihren Liebling die beste Lösung zu finden. Dabei kombinieren wir gerne schulmedizinische und alternative Therapieformen.

Vereinbaren Sie einen Termin, wir beraten Sie gerne!