Hautprobleme beim Tier

Hautprobleme sind häufig bei einem Haustier und zeigen sich mit Juckreiz, Schuppen, roten Papeln, eitrigen Pusteln und Haarausfall bzw. schütterem Fell. Durch die vielen Möglichkeiten der Ursachen wie Hautpilz, Bakterien, Allergien, Stoffwechselproblem oder Tumor ist eine gründliche Untersuchung vonnöten.
 

Hautpilz, Bakterien, Allergien

Diese Erreger verursachen zum Teil ähnliche Symptome bei Ihrem Tier. Häufig gesellt sich zu einer Erregerart auch noch eine weitere hinzu. Vor diesem Hintergrund bedarf es einer stufenweisen Diagnostik, denn die verschiedenen Ursachen benötigen eine unterschiedliche Behandlung.

Diagnostik

Für die richtige Diagnose werden häufig Tupferproben und/oder Blutproben oder auch eine Biopsie benötigt. Diese werden in einem Labor bearbeitet und schon nach wenigen Tagen liegen uns die Ergebnisse vor.
Welches Verfahren für Ihr Tier sinnvoll ist, besprechen wir im Rahmen einer Untersuchung gerne mit Ihnen.

Behandlung einer Hautkrankheit

Nach der richtigen Diagnose erfolgt die Behandlung mit ausgewählten Medikamenten. In unserer Praxis haben wir die Möglichkeit, diese mit sanften Medikamenten aus der Naturheilkunde zu kombinieren, um eine bestmögliche Wirkung zu erzielen. Sie sehen, hier kommt die ganzheitliche Tiermedizin zum tragen.
Sie müssen wissen, dass die Behandlungen von Hauterkrankungen gerade bei Mischinfektionen eine konsequente Anwendung der Medikamente benötigen, dies möglicherweise auch über einen längeren Zeitraum. Hierbei ist Ihr Liebling auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Wir helfen Ihnen gerne bei Hautproblemen Ihres Tieres!